Größenberater

Bestimmen Sie die Länge des Fußes.

Zuerst legen Sie ein Blatt Papier an eine Wand. Stellen Sie beide Füße darauf. Die Fersen müssen die Wand berühren. Die Zehen müssen ausgestreckt sein, damit der Fuß seine gesamte Länge erhält. Markieren Sie die Länge des längsten Fußes mit einem Strich auf dem Papier. Achten aber darauf, dass Sie den Stift gerade halten. Sie haben jetzt die maximale Länge des Fußes auf dem Blatt markiert. Jetzt messen Sie den Abstand zwischen Blattrand und Ihrer Markierung. Dieser Wert entspricht der Fußlänge Ihres Kindes Mit diesem Wert gehen Sie jetzt in die Größentabelle und bestimmen die Schuhgröße


Beispiel:

Ihre Markierung auf dem Papier hat einen Abstand zum Papierrand von 16,2 cm. Sie liegt damit zwischen der Größe 26 und 27. Wichtig! Liegt Ihr gemessener Wert zwischen zwei Größen runden Sie zur nächsten Größe auf. Bei diesem Beispiel würden Sie die Größe 27 wählen. Ansonsten immer die Größe, die in der Tabelle angegeben ist. Der Zuwachs ist bereits mit einberechnet.




Teilen Sie uns ihren gemessenen Wert mit.

Im Bestellvorgang auf der Seite „Zahlungsweise“ haben wir das Fenster „Anmerkungen“ eingerichtet. Teilen Sie uns dort Ihren gemessenen Wert mit. Wir können dann ggf. die Schuhgröße entsprechend dem Modell anpassen. Sie können uns natürlich auch anrufen.




Größentabelle (Passende Größe = Zugabe von 2 Größen)
Fußlänge
in cm
Passende
Größe
Fußlänge
in cm
Passende
Größe
9,31617,328
10,01718,029
10,71818,730
11,31919,331
12,02020,032
12,72120,733
13,32221,334
14,02322,035
14,72422,736
15,32523,337
16,02624,038
16,72724,739
  25,340
 

Sinnvolle Platzzugabe beim Schuhkauf

Eine allgemein bewährte Formel ist die „Daumenregel“. Und das heißt, der Schuh hat einen durchschnittlichen Zuwachs von zwei Größen (12 – 15mm). Diese Regel wird auch von den meisten Markenherstellern im Kinderschuhbereich mitgetragen.


Der Fuß braucht Platz für Wachstum und Bewegung.

Wenn die Schuhe Ihres Kindes nach dem nächsten Wachstumsschub auch noch passen sollen, müssen Sie das beim Schuhkauf mit berücksichtigen. Diesen Wert nennt man Zuwachsraum.
Gerade unter Belastung wie beim Rennen und Gehen schiebt sich der Fuß ein Stück nach vorne. Dieses Stück nennt man Schubraum. Diese beiden Komponenten Wachstum und Bewegung gehen mit je einer Größe in die Platzzugabe ein. In unserer Größentabelle ist die Zugabe von zwei Größen bereits mit einbezogen.

2 Größen Zugabe
= 1 Größe Zuwachsraum
= 1 Größe Schubraum

Machen Sie den Test mit der Streichholzschachtel

Ziehen Sie einen Schuh aus und legen sie eine Streichholzschachtel vor Ihren großen Zeh. Rollen Sie jetzt Ihren Fuß bis zum Ballen ab, ohne dabei den Fuß vom Boden abzuheben. Jetzt sehen Sie, dass sich die Streichholzschachtel um ein Stück nach vorn verschoben hat. Dieses Stück ist der Schubraum. (s. Abb. "d")